Umstellung auf Digital TV

Umstellung auf Digital-TV im Berner Oberland

Nun ist es soweit – am Dienstagmorgen, 12. November 2019…

findet bei Kabelfernsehen Bödeli die grosse Umstellung auf digitales Fernsehen statt. 19 der aktuell 22 ausgestrahlten analogen Fernsehsender werden abgeschaltet. Die restlichen 3 Sender (SRF 1, SRF 2 und PIT) werden noch bis Mitte 2020 analog verfügbar bleiben. Im digitalen Senderbereich hingegen wird das Angebot sogar noch weiter ausgebaut. Ab dem 12. November ergänzen die Programme 6+, Tele1 sowie Home + Garden das Angebot von Kabelfernsehen Bödeli.

 

Was bedeutet die Umstellung für die Fernsehnutzer?
Gemäss Angaben von Kabelfernsehen Bödeli sehen heute bereits mehr als 90% aller Abonnenten digital fern. Somit ist der Grossteil der Kundinnen und Kunden von Kabelfernsehen Bödeli von der Umstellung nicht betroffen. „Damit aber bei niemandem am 12. November der Fernseher schwarz bleibt, haben wir seit Juni 2019 unsere Kundinnen und Kunden direkt informiert und auf die Umstellung hingewiesen“, so der Geschäftsführer der Kabelfernsehen Bödeli Dr. Walter A. Balmer. Zudem bietet die Restpalette von drei analogen Programmen denjenigen Kunden eine letzte Möglichkeit, sich bis im Sommer 2020 für eine Ersatzlösung zu entscheiden, welche noch mit einem Gerät ohne DVB-C Tuner fernsehen. Ab dann jedoch wird auch bei Kabelfernsehen Bödeli definitiv Schluss sein mit analogem TV.

 

Sie schauen analog und empfangen am Dienstagmorgen nur noch 3 Sender?
Für den Empfang der digitalen TV-Sender ist ein Fernsehgerät mit einem DVB-C Tuner notwendig. Seit dem Jahr 2012 ist dieser Tuner serienmässig in den meisten TV-Geräten integriert. Sollten Sie eines dieser Geräte besitzen, reicht im Normalfall ein neuer digitaler Sendersuchlauf, um die unverschlüsselten digitalen Sender zu empfangen.

Ein altes analoges Gerät (Röhren-TV) oder ein älterer Flachbildschirm kann leider nur noch die 3 Sender empfangen. Es wird empfohlen sich bei Kabelfernsehen Bödeli oder bei einem TV Fachhändler beraten zu lassen.

Das Team von Kabelfernsehen ist erreichbar unter: Tel. 033 827 01 01
Weitere Infos finden Sie auch unter www.kabelfernsehen.ch

 

Sie schauen digital ohne Smartcard
Für Sie gibt es erst ab Mitte 2020 konkrete Änderungen. Am 12. November 2019 bemerken Sie noch keinen Unterschied. Wir empfehlen Ihnen aber trotzdem bereits jetzt auf ein Abo mit Replay oder Smartcard zu wechseln, damit Sie für Mitte 2020 gerüstet sind.

 

Sie schauen digital mit Smartcard oder mit Replay-Box
Die meisten Kunden gehören dieser Gruppe an. Für sie ändert lediglich, dass ab dem 12. November die neuen Sender verfügbar sind. Je nach Gerät ist für den Empfang der neuen Sender jedoch ein Sendersuchlauf nötig.

 

Angaben zum neuen Sendersuchlauf:

Das könnte Sie auch interessieren

Gutschrift MySports Pro
GewinnerInnen Schlüssel Aktion
Startschuss zum Netzausbau: 10 Gbit/s für das Berner Oberland