Interview mit Dr. Walter A. Balmer

Ein Interview mit Dr. Walter A. Balmer, CEO Kabelfernsehen Bödeli AG.

 

Herr Balmer, Sie gewähren dieses Jahr einen sensationellen IGA-Rabatt: 1 Jahr zum halben Preis – wie kommt es dazu?

Es ist mir ein Anliegen unseren Kunden im hartumkämpften Telekom-Markt auch als kleines und lokales Unternehmen attraktive Angebote machen zu können. Wir sind bereit und stark genug, um bei den grossen nationalen Anbietern mitspielen zu können. Da gehören außergewöhnliche Aktionen wie die IGA-Aktion einfach dazu.

 

Zudem haben Sie mit Quattro mini für Fr. 39.- pro Monat ein konkurrenzlos günstiges Angebot lanciert. Welche Kunden sprechen Sie damit an?

Rückmeldungen unserer Kunden haben gezeigt, dass es ein Bedürfnis für Angebote nicht nur bei den Superlativen gibt sondern auch für ein gutes und günstiges Abo, welches nicht über alle Massen leistungsfähig sein muss. Diese Kundengruppe will einfach wie bis anhin TV schauen ohne jedoch auf die mittlerweile zum Standard gewordene HD-Qualität verzichten zu müssen. Das Internet ist für diese Kunden zweitrangig. Sie benützt das Internet lediglich für E-Mails und Newsseiten, oder einfach um sich via Netz zu informieren. Da wird keine Internet Geschwindigkeit wie zum Gamen oder Netflix streamen benötigt. Zusätzlich gehört ein günstiger Festnetzanschluss mit dazu, um mit Familie und Freunden in Kontakt zu bleiben.

Das neue Quattro mini für Fr. 39.- ist genau auf diese Kundengruppe zugeschnitten – klein aber fein!

 

Im Spätsommer war die aufgezwungene Abo-Anpassung der grossen Telekom-Gesellschaften ein brisantes Thema. Zwingen Sie Ihren Kunden die neuen Kombi-Angebote in ähnlich dreister Weise auf?

(lacht)  Nein, im Gegenteil ! Seit Jahren ist es unsere Philosophie bestehende Kunden nicht zu bestrafen sondern sie automatisch und ohne Zusatzkosten von Produkte-Anpassungen profitieren zu lassen. Deshalb liefern wir ab 1. November unseren Kombi-Kunden bis zu 7-mal mehr Speed zum gleichen oder sogar tieferen Preis. Dies verstehen wir als Geste gegenüber unseren langjährigen Kunden, mit welcher wir uns bei ihnen für ihre Treue bedanken. Selbstverständlich haben wir unsere bestehenden Kombi-Kunden bereits persönlich über die positiven Veränderungen ihres Abos informiert – bei uns jedoch ohne bitteren Nachgeschmack.

 

Auch beim Sport-Fernsehen war einiges los in letzter Zeit. Was bieten Sie dieses Jahr Ihren Kunden punkto Live-Sport?

Wiederum haben wir mit MySports Pro ein super Sportpaket im Angebot. Hockey-Fans im Berner Oberland sehen bei uns alle Spiele der National League live. Daneben gibt es weitere Spiele der schwedischen SHL, der russischen KHL oder der nord-amerikanischen NHL zu sehen. Im Gegensatz zum Fussball können wir mit MySports Pro im Bereich Ice Hockey eine all-in-one Lösung anbieten. Aber auch für Fussball-Fans ist mit der Sky Bundesliga etwas dabei.

Schliesslich werden wir auf den Zeitpunkt der IGA hin auf Kanalplatz 25 MySports One aufschalten. Es handelt sich dabei nicht um einen Promo-Sender sondern um ein vollwertiges Programm des MySports Pakets. Dadurch können wir auch unseren CablePlus Kunden (ohne MySports Pro-Abo) mehr Live-Sport bieten.

 

Und nun als Zusammenfassung und zum Abschluss, welches sind die 3 wichtigsten Vorteile für Ihre Kunden?

Sie möchten nur 3 hören? (lacht) – Also:

– Gerade mit den neu lancierten Kombi-Angeboten und den im Juli angepassten Internetbandbreiten sind wir im Bereich Preis/Leistung klar vorne – mit den IGA-Aktionen sind wir sogar unschlagbar!

– Bei uns ist der Kunde keine Nummer – niemand landet bei uns in einem Callcenter! Stattdessen nehmen wir unsere Kunden ernst, beraten sie persönlich und sind bei Problemen schnell vor Ort.

– Bei Neukunden nehmen wir alle unsere Dienstleistungen gratis bei ihm zu Hause in Betrieb. Dabei stellen wir sicher, dass alles einwandfrei funktioniert. Diese Qualitätskontrolle ist uns wichtig und ist Markenzeichen unseres kundennahen Service.

Das könnte Sie auch interessieren

Öffnungszeiten über die Festtage
Sensationelle Speed Erhöhung
Tooor! Bei uns jubeln Sie zuerst…