Change Day : TV-Sender-Anpassung bei Kabelfernsehen Bödeli

 

Am 2. Mai 2017 findet bei Kabelfernsehen Bödeli eine Aktualisierung der TV-Programmpaletten statt.

Im digitalen TV-Grundangebot «CablePlus basic» als auch der interaktiven TV-Plattform «CablePlus replay» werden die vier Schweizer HD-Sender MySports, Telebasel, Telezüri, TV25 sowie das kroatische Programm Z1 TV Sljeme neu aufgeschalten.
Die analoge Programmpalette wird zugleich auf 22 Programme reduziert.

Neue Programme bei «CablePlus basic» und «CablePlus replay»

Bei den digitalen Fernseh-Paletten «CablePlus basic» und «CablePlus replay» der Kabelfernsehen Bödeli AG werden mit MySports, Telebasel, Telezüri, TV25 sowie der kroatische Sen-der Z1 TV Sljeme fünf neue Sender aufgeschaltet und ersetzen dabei gleichzeitig wenig benutzte TV-Sender der bisherigen Programm-Palette.

«MySports»

Wie in den nationalen Medien in den vergangenen Monaten verschiedentlich berichtet wurde, ist es den Mitgliedern des Kabelnetz Branchenverbandes SUISSEDIGITAL – dem auch die Kabelfernsehen Bödeli angehört –gelungen, gemeinsam die exklusiven Übertragungsrechte vom Schweizerischen Eishockeyverband für die nächsten fünf Jahre zu erwerben. Das in diesem Zusammenhang neugestaltete TV-Angebot MySports wird ab Saisonstart 2017/18 auf Sendung gehen. Somit bekommt die Schweizer Ice Hockey Szene mit MySports eine neue, eigene TV-Plattform auf welchem auch weitere attraktive Sportarten gezeigt werden.

Das exklusive Sportangebot MySports wird aus einem frei verfügbaren Basissender und einem Pay-Programm-Packet bestehen. Damit der Platz für den neuen MySports Basissen-der in den Programm-Paletten von Kabelfernsehen Bödeli bereits integriert und frei gehalten werden kann, wird am 2. Mai ein entsprechender Kanal aufgeschaltet. Der effektive Sende-beginn findet jedoch erst kurz nach den Sommerferien aber rechtzeitig zum Saisonstart 2017/18 der Schweizer Hockey Nationalliga A statt.

Wie können die neuen Programme empfangen werden?

Bei Kabelfernseh-Kunden, welche bereits eine Settop Box mit Smartcard oder eine «CablePlus replay» -Box in Betrieb haben, wird das zu empfangende Programmangebot automatisch aktualisiert und somit sind keine Neueinstellungen notwendig.

Bei TV-Geräten, die eine «CablePlus basic» Smartcard integriert haben (mittels CI-Modul auf der Rückseite des TV’s) ist zur Aktualisierung des Programmangebots lediglich ein Sendersuchlauf durchzuführen.

Diejenigen Kunden, welche weder über eine Settop-Box, eine «CablePlus replay» -Box noch eine Smartcard verfügen, können die zusätzlichen fünf Programme nicht empfangen. Digitale Flachbild TV-Geräte können jedoch nachgerüstet und die nötigen Gerätschaften direkt bei der Kabelfernsehen Bödeli oder beim Fachhandel bezogen werden.

 

Anpassung der analogen TV-Palette

Als eines der letzten Kabelfernsehnetze in der Schweiz ist es am Dienstag, 2. Mai 2017 auch bei Kabelfernsehen Bödeli soweit, dass die analoge TV-Palette aus technischen Gründen reduziert wird. Dieser Schritt ist notwendig damit es auch in Zukunft möglich ist, moderne Telekommunikationsdienstleistungen auf dem neusten Stand der Technik anbieten zu können.

Neu umfasst das analoge Programmangebot noch 22 TV-Sender. Bei der Auswahl der ver-bleibenden Sender wurde das Programmbedürfnis der Bevölkerung und des Tourismus mit einbezogen. Dementsprechend bleiben die 15 meistgesehenen, deutschsprachigen Sender (insbesondere die SRF Programme) sowie sieben für den Tourismus wichtige, fremdsprachige Programme bis auf weiteres im analogen TV-Angebot bestehen.

Durch die Reduktion der analogen Senderpalette ist für viele Personen, welche noch nicht auf digitales Fernsehen gewechselt haben, der Zeitpunkt gekommen, ein neues Fernseh-Gerät anzuschaffen. Wer aber weiterhin seinen Analog-Fernseher benützen möchte, kann dies dank Kabelfernsehen Bödeli auch in Zukunft tun. Da es am 2. Mai lediglich um eine Programm-Reduktion und nicht um eine endgültige Abschaltung der Analog-Technologie handelt, können ältere, aber noch funktionstüchtige TV-Geräte nach wie vor genutzt werden.

 

Digitale Basispalette bleibt unverändert

Alle 48 digitalen, unverschlüsselten TV-Programme der Basisprogrammpalette bleiben wie bis anhin unverändert erhalten. Somit ist bei digitalen TV-Geräten, welche TV-Programme ohne Smartcard oder «CablePlus replay» -Box in SD-Technik empfangen, keine Neueinstellung nötig.

Weitere Infos zur Programm-Aktualisierung erhalten Sie auf der Homepage www.kabelfernsehen.ch oder im Kabelfernseh-Infoshop an der Centralstrasse 3, Interlaken und am Kabelfernseh-Hauptsitz, Weissenaustrasse 56 in Unterseen sowie beim lokalen Fachhandel.